Hoiz Alm Sommerurlaub in den Bergen: Wandern & Outdoor-Aktivitäten

Hüttenurlaub im Sommer

Wir haben für unsere besten Tipps für eure Auszeit in den Bergen zusammengestellt. Wir könnten verstehen, wenn ihr am Liebsten die Zeit auf der Hütte, auf dem Balkon oder im großen Garten vor der Bergkulisse verbringen möchtet. Wenn euch aber doch die Lust auf einen Ausflug, eine Wanderung oder eine Fahrradtour packt, dann haben wir euch hier eine Übersicht unserer Lieblings-Touren parat:

Der größte Wasserfall in Europa: Krimmler Wasserfälle (385 m) in Österreich

Eine Wanderung über den Wasserfallweg zum höchsten Aussichtspunkt der Krimmler Wasserfälle im Salzburger Land zählt zu den Top 10 Sehenswürdigkeiten in Österreich. Das Wasser der Krimmler Wasserfälle fällt donnernd über mehrere Stufen 380 Meter in die Tiefe. Die Wasserfälle liegen im Nationalpark Hohe Tauern und sind deshalb besonders geschützt.

Ihr könnt mit einem kurzen Abstecher zur untersten Fallstufe starten und die imposanten Krimmler Wasserfälle von unten betrachten. Ihr könnt euch aber auch direkt über mehrere Serpentinen auf den Weg zu den oberen Aussichtskanzeln machen, die euch ganz nah an die tosenden Wasserfälle bringen. Der Weg nach oben geht steil bergauf (ca. 400 Höhenmeter). Die Aussicht von oben auf das Naturspektakel belohnt aber jede Anstrengung. Im oberen Drittel könnt ihr eine Pause beim Gasthof Schönangerl und deren Sonnenterrasse einlegen. Wir bevorzugen es meisten, noch weiter in das hochgelegene Krimmler Achental hineinzulaufen, wo die Krimmler Wasserfälle ihren Ursprung haben. Hier dünnen sich die Besucher etwas aus und ihr könnt in Ruhe die Urigkeit der Hölzlahner Alm und den Bergblick auf die umliegenden Gipfel genießen. Hierzu solltet ihr mindestens zwei bis drei Stunden mehr für eure Tour einplanen (vom Gasthof Schönangerl sind es ca. 3,5 km auf relativ ebener Strecke bis zu Hölzlahner Alm).

Die wichtigsten Informationen für euren Ausflug zu den Krimmler Wasserfällen findet ihr hier:

  • Website Wasserfälle Krimml
  • Öffnungszeiten: Durchgehend geöffnet von Mitte April bis Ende Oktober.
  • Preise: Der Besuch des Wasserfallwegs kostet 5 Euro pro Person, mit DAV oder ÖAV-Ausweis bekommt ihr einen vergünstigten Tarif.
  • Anfahrt: Mit dem Auto von der Hoiz Alm ca. 25 Minuten oder mit der Pinzgauer Lokalbahn ab Stuhlfelden bis Krimml (Fahrplan).
Hüttenurlaub im Sommer: Krimmler Wasserfälle
Hüttenurlaub im Sommer: Krimmler Wasserfälle

Wandern in den Kitzbüheler Alpen: Europas höchster Grasberg

Der Gaisstein (2.363 m) ist der höchste Grasberg in den Kitzbüheler Alpen und der Hausberg der Hoiz Alm. Da die Tour mit ca. 5 Stunden relativ anspruchsvoll ist, empfehlen wir, mit dem Auto bis zur Bürglhütte (1.699 m) zu fahren und die Wanderung von dort aus zu starten, da die Tour sonst über 8 Stunden dauern würde, wenn ihr ab der Hoiz Alm loslauft. Ein Wanderweg führt oben über wunderschön gefärbte Almen zum Gipfel des Gaisstein. Kurz vor und nach dem Gipfel ist Schwindelfreiheit erforderlich. Zurück führt der Wandersteig über die Sintersbachscharte mit Blick Richtung Jochberg. Der Weg zur Bürglhütte lohnt sich auch schon, wenn ihr also direkt von der Hoiz Alm starten möchtet, könnt ihr euch die Bürglhütte als Ziel vornehmen.

Die Routenbeschreibung und viele weitere Wanderungen in den Kitzbühler Alpen findet ihr hier.

Gemütlicher Hüttenurlaub im Sommer: Einfache Nachmittagsrunde von der Hoiz Alm aus – Stuhlfelden Dürnbergrunde Wegnr. 75

Gemütliche Wanderung am Haushang der Hoiz Alm auf der Sonnenseite von Stuhlfelden. Die Dürnbergrunde bietet einen wunderbaren Weitblick auf die Oberpinzgauer Gemeinden und die Hohen Tauern.

Die Routenbeschreibung der Dürnbergrunde in Stuhlfelden findet ihr hier.
Anmerkung: Ihr gelangt zur Runde von der Hoiz Alm (Haslingweg) aus, wenn ihr zur Straße „Dürnberg“ lauft und dann bergauf startet. Der eingezeichnete Weg hoch und runter zum Dorfplatz Stuhlfelden entfällt. Die Tour ist ca. 10 km lang und dauert 3,5 Stunden. Wenn ihr weniger Zeit habt könnt ihr auch einfach ein Teilstück laufen.

Wandern auf den Hausberg von Mittersill: Die Platte (1.787m) Wegnr. 935

Der Hausberg von Mittersill ist am Besten von Hollersbach aus zu erreichen. Parken könnt ihr am Berghof in Hollersbach. Von dort aus startet ihr eure Wanderung entlang des Wanderweges mit der Wegnummer 935 immer den Berg hinauf (insgesamt ca. 950 Höhenmeter, ca. 4 Stunden für die gesamte Wanderung). Nach einiger Zeit lichtet sich der Wald und ihr gelangt zur Pölsneralm. Von dort steigt der Wanderweg noch einmal an, bis ihr auf dem Bergrücken der Mittersiller Platte ankommt. Wenn ihr euch nun links haltet gelangt ihr direkt zum Gipfelkreuz der Mittersiller Platte mit einem wunderschönen Blick auf das Salzachtal, die Region Mittersill-Hollersbach-Stuhlfelden und die Kitzbüheler Alpen. Wenn ihr genau hinseht könnt ihr von dort aus auch die Hoiz Alm auf der gegenüberliegenden Bergseite erspähen.

Die Beschreibung zu unserem Tourentipp für euren Hüttenurlaub im Sommer findet ihr hier
Es gibt auch noch eine erweiterte Tour zur Pihapperspitze (2518 m, schwer): Die Bergtour führt über die Pölsneralm zur Pihapperspitze. Wenn ihr einmal die markante Pihapperspitze erklimmen wollt, die man so wunderbar vom Balkon der Hoiz Alm aus sieht, solltet ihr euch 6,5 bis 7 Stunden für diese anspruchsvolle Wander-Tour im Pinzgau einplanen. Die Wandertour gibt es hier.

Gravel Bike Tour oder Wandern im Hollersbachtal zur Senninger Alm

Wandern, Mountainbiken oder mit dem Gravel Bike: Das Hollersbachtal bietet eine schöne Tour nicht nur im Sommer: Ausgehend von Hollersbach führt der Weg direkt hinein ins Hollersbachtal. Ringsum säumen Wasserfälle und schmale Rinnsale den Weg. Entweder ihr packt euch eine Jause ein und sucht euch ein sonniges Plätzchen, um die unberührte Natur um euch herum zu genießen oder ihr kehrt in der Senningeralm ein, die euren Ausflug mit regionalen Schmankerl aus der eigenen Landwirtschaft abrunden.

Alle wichtigen Informationen für euren Ausflug ins Hollersbachtal:

Wanderausflug ins Habachtal entlang des Bramberg Smaragdwanderweg

Das Habachtal ist das mineralienreichste Tal der Hohen Tauern. Vom Parkplatz führt der neue Smaragdweg mit Erklär-Stationen für Wanderer vorbei an sprudelnden Quellen. Der Weg verläuft leicht ansteigend vorbei an der Enzianhütte und dem Almgasthof Alpenrose bis zur Moa Alm (1.410 m, ca. 2 Stunden). Wenn ihr mit dem Rad unterwegs sein wollt, ist das ebenso möglich, wenn ihr den Forstweg nehmt, der neben dem Smaragdweg verläuft und später zum Hauptweg wird.

Die Einkehr in der Moa-Alm am Ende des Tales lohnt sich: Die Moa-Alm ist seit 1771 im Originalzustand und die älteste Hütte im Habachtal. Der Kuhstall wurde in eine Gaststube umgebaut. Gekocht wird noch auf einem alten Holz-Herd. Es gibt ganztägig warme Küche und hausgemachte Mehlspeisen.

Hier der Überblick für eure Tour ins Habachtal:

Weitere Tourentipps für den perfekten Hüttenurlaub im Sommer:

Hüttenurlaub im Sommer mit Erfrischung: Berge und Seen nahe der Hoiz Alm

Ein genialer Sommertag in Zell am See – Kaprun: Wandern an den Hochgebirgsstauseen

Wenn ihr einen Tag rund um Zell am See unternehmen wollt, haben wir hier die besten Tipps: Für ein eindrucksvolles Bergerlebnis empfehlen wir einen Ausflug zu den Kaprun Hochgebirgsstauseen mit ihren zwei Speicherseen, Wasserfall- und Mooserboden, auf rund 2.040 Meter Seehöhe. Die Anfahrt erfolgt mit dem Shuttlebus ab dem Parkhaus Kesselfall. Die Auffahrt zum Mooserboden-Stausee dauert ca. 40 Minuten. Wenn ihr euch einen Busplatz auf der linken Seite aussucht habt ihr schon bei der Auffahrt eine sensationelle Aussicht. Wie zwei Fjorde liegen die beiden Seen eingebettet zwischen den 3.000er-Gipfeln der Alpen, darunter auch das Große Wiesbachhorn und das Kitzsteinhorn, das ihr vom Tal aus per Seilbahn erreichen könnt – ebenfalls ein schöner Tagesausflug mit Blick auf den Nationalpark Hohe Tauern. Die Landschaft oben am Mooserboden ist fast unwirklich und die Stauseen schimmern türkisblau. Für Schwindelfreie gibt es einen Klettersteig, der die 107m hohe Staumauer hinaufführt. Zudem gibt es rund um die Stauseen schöne Wander-Touren.

Die wichtigsten Informationen für euren Ausflug zu den Hochgebirgsstauseen Kaprun:

Hüttenurlaub im Sommer: Stausee Mooserboden Berge Kaprun
Hüttenurlaub im Sommer: Stausee Mooserboden Berge Kaprun

Ein genialer Sommertag in Zell am See – Kaprun Part 2: Nachmittag am See

Nachmittags könnt ihr den Tag voller Bergerlebnisse noch in Zell am See ausklingen lassen, zum Beispiel mit Bootfahren auf dem Zeller See vor der Kulisse der umliegenden Bergwelt. Ob mit dem Tretboot, Elektroboot oder auf dem SUP – ihr habt die Wahl.

Für euren Sommertag in Zell am See:

Ein Nachmittag am Felbertal Hintersee bei Mittersill mit Wanderung entlang der Schößwendklamm

Der leichte Wanderweg in der Ferienregion Hohe Tauern führt vorbei an grasenden Kühen, Pferden und Kälbern und ist geprägt von steilen Wänden des Felbertales, Wasserfällen und dem klaren Hintersee, der 1495 durch einen Bergsturz entstand. Die steilen Wände des Talschlusses sieht man auch vom Balkon der Hoiz Alm aus, denn das Felbertal beginnt direkt hinter Mittersill. Einkehren könnt ihr in der Gamsblickhütte (geöffnet von Mai bis Oktober). Wenn ihr ganz wenig Zeit habt, weil ihr euch beispielsweise auf der Hoiz Alm verhockt habt, dann könnt ihr sogar bis vor auf den Parkplatz am Hintersee fahren (15 Minuten Fahrtzeit von der Hoiz Alm) und eine kleine Runde am Seeufer drehen.

Hier findet ihr die Wanderung zum Hintersee im Felbertal bei Mittersill.

Unvergessliche Ausflüge im Salzburger Land

Grossglockner Hochalpenstrasse mit gigantischer Aussicht

Die Großglockner Hochalpenstraße ist die höchstgelegene, befestigte Passstraße in Österreich. Die Panoramastraße verbindet die Orte Bruck im Bundesland Salzburg und Heiligenblut in Kärnten. Insgesamt führt die Straße über 36 Kehren und 47,8 km bis auf 2.504 Meter hinauf und bietet eine Aussicht auf die höchsten Berge in Österreich. Eines der bekanntesten Stopps ist die Kaiser-Franz-Josefs-Höhe mit grandiosem Blick auf den Großglockner (3.798 m), dem höchsten Berg Österreichs und auf die Pasterze, den größten Gletscher der Ostalpen.

Übersicht zur Großglockner Hochalpenstraße:

  • Website Großglockner Hochalpenstraße
  • Die Befahrung der Glocknerstraße ist kostenpflichtig. Die Tageskarte für PKW und Wohnmobil kostet 37,50 Euro. Elektroautos müssen 27,50 Euro zahlen. Motorräder zahlen ebenfalls 27,50 Euro Maut. Nach 18 Uhr gibt es Rabatte auf die Tageskarten.
  • Öffnungszeiten: Anfang Mai bis Anfang November
  • Anfahrt: Mit dem Auto ab der Hoiz Alm ca. 35 Minuten bis zur Mautstelle Ferleiten.
Hüttenurlaub im Sommer: Grossglockner Hochalpenstraße

Sigmund-Thun-Klamm als gute Alternative für Familien bei fast jedem Wetter

Ein Ausflug zur Sigmund-Thun-Klamm ist auch für Schlechtwetter-Tage eine gute Option, insbesondere für Familien. Die Wanderung führt euch über Stege und Brücken direkt am Wasser der Kapruner Ache entlang. Nass werdet ihr also sowieso. Die Naturgewalt sind dafür so eindrucksvoll, dass die Sigmund-Thun-Klamm zu einem der Top Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten nahe Zell am See zählt.

Öffnungszeiten und Website zur Tour durch die Sigmund-Thun-Klamm findet ihr hier.

Hüttenurlaub im Sommer – Das waren unsere besten Tipps für eure Auszeit in den Bergen

Wir hoffen, dass wir euch mit unseren Tipps bei der Planung für euren Hüttenurlaub im Sommer in den Bergen inspirieren konnten. Wenn euch also ähnlich wie uns die Bergsehnsucht packt, dann schaut doch gerne mal direkt in unseren Kalender und sichert euch eure Auszeit in den Kitzbüheler Alpen mit Blick auf den Nationalpark Hohe Tauern.

Jetzt Auszeit auf der Hoiz Alm sichern!

Ausflüge und Erlebnisse im Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Wandern zu den Krimmler Wasserfällen oder auf den höchsten Grasberg in Europa (Gaisstein, 2.363m)? Mountainbiken im Nationalpark Hohe Tauern oder Skifahren und Snowboarden im Skigebiet KitzSki? Oder doch einfach gemütlich die Zeit auf der Hoiz Alm verbringen? Ihr habt die Wahl!

Was andere Gäste über die Hoiz Alm sagen

Wenn ich die Lage, die Unterkunft, die Kommunikation vor, während und nach dem Aufenthalt sowie die Ausstattung und das Ambiente in drei Worten beschreiben sollte, wären diese: PERFEKT, UNBEDINGT WIEDER! Es war wirklich alles wunderbar. Wir haben mit 10 Personen dort ein langes Wochenende verbracht und haben jede Minute genossen.

Moritz

Die Hoiz Alm ist ein Traum! Wir haben dort unser Langhaarmädchen Team-Treffen gemacht und hatten eine unglaublich schöne, gemütliche und produktive Zeit zusammen. Die Zimmer sind groß und verteilen sich über zwei Stockwerke. Die Küchen sind modern ausgestattet und ein Lagerfeuer am Abend ist mit Sicherheit das Highlight für jeden Aufenthalt. Es war einfach wunderschön und wir wurden zudem super herzlich begrüßt! DANKE!

KiraTeam Offsite Gast

Eine echt super gemütliche Hütte mit wundervollem Ausblick.
Wir wollten gar nicht mehr weg. Wir kommen bestimmt wieder!

Jens

Die Hoiz Alm ist einfach nur wunderbar. Wunderschön und mit einem Auge fürs Detail renoviert. Noch nie eine so super ausgestattete Hütte gehabt. Die Kommunikation und der Check-In waren super unkompliziert. Unsere Gruppe hat sich wirklich sehr wohl gefühlt. Wir würden sie jederzeit weiter empfehlen!

Andrea